Sie sind hier: 
  1. Home  
  2. Aktuelles 

Richtige Ernährung verhindert Karies

Es scheint ein Irrglaube, dass Zahnbehandlungen, Fluorid, Zähneputzen und Zahnpasten die einzigen Mittel gegen Karies seien. Menschen, die unter Zahnfleischerkrankungen und Zahninfektionen leiden, sind eingeladen, sich dem "Zaubermittel" Ernährung zu widmen.

Bereits 1915 fand der Zahnarzt und Ernährungswissenschaftler Dr. Weston A. Price (1870 - 1948) heraus,

warum die Naturvölker auf der ganzen Welt gegen Karies immun waren: „Karies ist nicht nur unnötig, sondern auch ein Zeichen für unsere Entfernung von den fundamentalen Naturgesetzen des Lebens und der Gesundheit."

 

Falsche Ernährung: Die wahre Ursache für Karies

Dr. Price arbeitete die Erkenntnisse seiner Feldstudien in ein Ernährungsprogramm ein, das er zum Aufhalten von Karies und zur Remineralisierung von Karieslöchern entwickelt hat, und das sich ausschliesslich auf die Nahrung konzentrierte. Sein Programm war äusserst erfolgreich. Mit Hilfe einer Ernährungsumstellung half er 17 Personen mit schwerer Karies dabei, die Verfallsrate um das 250-Fache zu verringern. Vor dem Ernährungsprogramm war bei den Probanden dieser Gruppe die Hälfte aller Zähne von Karies betroffen.

 

 

Das Geheimnis, wie man Karies stoppt


Durch Bluttests konnte Dr. Melvin Page die Ursache für Karies beim modernen Menschen genau bestimmen. Sobald unsere Blutchemie aus dem Gleichgewicht gerät – vor allem durch den Verzehr verarbeiteter Lebensmittel (insbesondere Zucker) –, weicht das Kalzium-Phosphor -Verhältnis vom Normalwert ab.
Daraufhin werden dem Zahnbein und den Knochen Mineralstoffe entzogen, was zu Zahn- oder Knochenverlust führt. Zucker verursacht Karies, weil er dem Körper Nährstoffe entzieht und nicht, weil sich Bakterien davon ernähren und Säure produzieren.
Um das richtige Verhältnis von Calcium und Phosphor in unserem Blut wiederherzustellen und dafür zu sorgen, dass sich Mineralstoffe wieder an die Zähne binden, reicht es gewöhnlich nicht aus, nur den Verzehr von Süssigkeiten oder von verarbeiteten Nahrungsmitteln einzuschränken.
Es braucht aufbauende Nahrungsmittel, die grosse Mengen von Mineralstoffen und Vitaminen und Spurenelemente enthalten, um eine Kettenreaktion auszulösen, durch die anstelle einer kariösen eine glasharte Zahnstruktur gebildet wird.

 

Frei von Karies

Zähne sind in der Lage, sich selbst wieder aufzubauen, d. h. sich mit einer harten und glasartigen Schicht zu überziehen, aber nur dann, wenn die richtigen Nahrungsmittel zugeführt werden. Nehmen Sie sich diese Naturvölker zum Beispiel, indem Sie unverarbeitete Lebensmittel essen, so wie die Natur es vorgesehen hat. Sie können lernen, kariesfrei zu leben.

 

 

Verzichten Sie Ihren Zähnen zuliebe auf:

  • Zucker, kondensierter Zuckerrohrsaft, Maissirup, Marmeladen (Ausnahme: nicht erhitzter Honig, biologischer, unbehandelter Ahornsirup, Rapadura-Vollrohrzucker und Stevia).
  • Süssungsmittel (Ausnahme: Stevia)
  • Mehl und Getreideprodukte (Weissmehl, Weizenmehl, Brot, Salzgebäck, Kekse, Donuts, Frühstücksflocken, Muffins, Pasteten, Tortillas, Bagels)
  • Mehlprodukte
  • Gehärtete Fette (Margarine und minderwertiges Pflanzenöl, Sojaöl, Crisco, Raps, Distelöl.)
    Besser: biologisches Kokosöl, biologisches Palmöl, biologisches Olivenöl, BIO-ButterJ
  • Fast Food, Fertig- und Schnellgerichte
  • Kaffee, Softdrinks, aspartamhaltige Produkte (künstliche Geschmacks- und Farbstoffe, künstliche Inhaltsstoffe
  • Sojamilch, minderwertiges Proteinpulver, zu viel Tofu
  • Pasteurisierte Milch (auch Bio-Milch)
  • Fleisch, Eier von Tieren, die nicht mit Gräsern gefüttert wurden, sowie Zuchtfisch
  • Alkohol und Zigaretten
  • Arzneimittel (ezeptpflichtige Medikamente und Impfstoffe, Freizeitdrogen)

 

 

kontakt

Zahnheilpraxis
Ganzheitliche Zahnarztpraxis in Düsseldorf

Inh. ZÄ Lia E. Illgen
40212 Düsseldorf, Königsallee 64
(Alle Kassen + Privat)
Telefon: +49 (0) 211 / 328 101
kontakt(at)zahnheilpraxis.com

© 2021 zahnheilpraxis.com Wir verstehen uns als Teil der Erde und handeln im Einklang mit dem Leben.

Hinweis

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.