Ganzheitliche ZahnmedizinIGanzheitliche ZahnarztpraxisIInfos zu ZahnproblemenIUmweltzahnmedizinIEmpfehlungen

  • Zahnärzte ganzheitlich

  

Mitglied in der internationalen Gesellschaft für Ganzheitliche ZahnMedizin (GZM)

Praxis für Ganzheitliche Zahnmedizin

„Die Krankheiten, unter denen wir leiden, sind nicht unheilbar, und uns, die wir zum rechten geboren, hilft die Natur selbst, wenn wir die Heilung nur wollen."

Lucius Annaeus Seneca (ca. 4 v. Chr - 65 n. Chr.)

Störungen an Kiefer und Zähnen können zu gesundheitlichen Belastungen in völlig anderen Regionen des Körpers führen.
Die ganzheitliche Zahnmedizin widmet sich den Zusammenhängen im gesamten Körper. Für uns als ganzheitliche Zahnärzte ist zusätzliches Wissen, Diagnose- und Behandlungsverfahren in anderen medizinischen Bereichen unabdingbar. Schließlich geht es immer um die Gesamtgesundheit unserer Patienten.

Ganzheitliche Zahnmedizin: gesundheitliche Störungen und chronische Beschwerden mit Ursprung möglicherweise im Mund

Die ganzheitliche Zahnmedizin konzentriert sich auf die Auslöser im Mund, die für viele akute und chronische Krankheiten verantwortlich sind.
Störungen an Kiefer und Zähnen haben unter Umständen erhebliche gesundheitliche Belastungen für den gesamten Körper zur Folge. Aktuelle Forschungsergebnisse zeigen, dass die Erkrankung der Zähne nicht auf diese beschränkt bleiben muss, sondern zu Schäden an anderen Organen führen kann - und umgekehrt.

Zum Beispiel können von den Zähnen weit entfernte Beschwerden, wie zum Beispiel Hüft-, Rücken-, Kopfschmerzen oder Organbeschwerden ihre Ursache in falschen Zahnstellungen haben. Psychische Belastung wie Stress und dessen unbewusstes Verarbeiten durch Zähnepressen oder -knirschen gefärdet die Zahnsubstanz. Die Zähne sowie der gesamte Kieferbereich nehmen dadurch Schaden.

Die Behandlung von Kiefergelenkschmerzen-/problemen (Craniomandibuläre Dysfunction – CMD) mit Hilfe speziell angefertigter Schienen und ostheopathischer Begleitung, Angewandte Kinesiologie zur Bestimmung des korrekten Bisses, verträglicher Materialien und fehlenden Nahrungsstoffen sind nur einige Beispiele, um das Wohlbefinden und die Gesundheit nachhaltig zu fördern. Dafür stehe ich mit meiner Praxis für Zahnheilkunde.

Aktuelle Forschungsergebnisse:

  • Das Risiko von Schlaganfällen, Kreislauferkrankungen und Frühgeburten kann bei vorliegender Parodontose erhöht sein.
  • Störungen des Kiefergelenks können Nacken-, Rücken- oder Kopfschmerzen sowie z. B. Ohrgeräusche (Tinnitus) verursachen.
  • Symptome wie Müdigkeit, Allergien oder chronische Abwehrschwächen können auf Unverträglichkeitsreaktionen bezüglich Dentalmaterialien zurückgeführt werden.
  • Auch die Leistungsfähigkeit kann durch chronische Entzündungen im Bereich von Zähnen und Kieferer heblich reduziert werden.

 

> Ich möchte mehr über ganzheitliche Zahnmedizin wissen